1. Herren - TvdH Oldenburg 3
20.11.2018 - 07:49

VfL bad Zwischenahn - TvdH Oldenburg 3 31:22 (15:10)

Punkte in eigener Halle gesichert

Am Samstag zur besten Spielzeit kam es zur Partie zwischen dem VfL Bad Zwischenahn und dem TvdH III Oldenburg. In den vergangenen Spielzeiten begegneten sich die Teams auf Augenhöhe, lediglich die jeweilige Tagesform war entscheidend, ob man als Sieger oder Verlierer die Halle verlassen musste. Mit diesem Wissen startete man voll konzentriert in die Partie und die Hausherren versuchten, sich schnell abzusetzen. Wie erwartet waren die Herren aus Oldenburg nicht bereit die Punkte kampflos herzugeben und somit sahen die Zuschauer eine spannende erste Spielhälfte mit leichten Vorteilen zugunsten der Hausherren. Die erste etwas deutlichere Führung wurde in der 23. Minute herausgespielt, der Spielstand von 12:7 war der Anzeigetafel zu entnehmen. Zum Pausentee verabschiedeten sich die Teams bei einem Zwischenstand von 15:10. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es bis zur 39. Minute ehe die Hausherren sich neu sortierten und dort weitermachten, wo sie in der ersten Spielhälfte aufgehört hatten. Ab der 40. Minute wurden vermehrt schnelle Angriffe vorgetragen und führten zu einfachen Toren. Auch das Positionsspiel sowie die Deckungsarbeit waren an diesem Spieltag einfach besser als bei den Herren aus Oldenburg und erklären den klaren Entstand von 31:22. Am Ende war es ein sehr faires und sehr schön anzusehendes Spiel. Am kommenden Wochenende haben die Herren des VfL Bad Zwischenahn spielfrei, was angesichts der langen Verletztenliste auch bitter nötig ist.

BTB Oldenburg - 1. Herren
12.11.2018 - 12:07

BTB Oldenburg - VfL Bad Zwischenahn 18:23 (13:11)

Erfahrung setzt sich durch

Am gestrigen Sonntag mussten die Herren aus Bad Zwischenahn zum Gastspiel beim Oldenburger BTB antreten. Das Spiel wurde auf Bitten der Gastgeber auf einen späteren Zeitpunkt verlegt als ursprünglich angesetzt. Das Spiel startete relativ ausgeglichen, mit leichten Vorteilen auf Seiten der Gäste. In der 6. Minute stand es 3:6 und es schien, als würden die guten Vorsetzte, die vor dem Spiel vereinbart wurden, Früchte tragen. Auf unerklärliche Art und Weise wurde der Spielfluss der Herren aus Zwischenahn unterbrochen und man konnte der aufkommenden Spielfreude der Hausherren nicht viel entgegensetzen. Erstmalig gingen die Oldenburger in der 16. Minute in Führung (8:7) und gaben diese auch bis zum Spielende nicht mehr ab. Zum Pausentee verabschiedeten sich die Teams bei einem Zwischenstand von 13:11.
In der Halbzeitunterbrechung wurde nochmals auf die eigenen Stärken hingewiesen und die Gestaltung der zweiten Spielhälfte besprochen. Motiviert und voller Tatendrang gingen die Gäste auf das Spielfeld zurück und versuchten die vereinbarte Spielweise umzusetzen. Streckenweise sah es so aus, als könnte man das Spiel nochmal drehen und die Punkte aus fremder Halle mitnehmen. Allerdings nahm mit fortschreitender Spieldauer auch die Spielhärte zu und die Gäste mussten viele Zeitstrafen hinnehmen und kompensieren. In dieser Zeit spielten die Hausherren ihre ganze Erfahrung aus und erzielten zu schnelle und einfache Tore. Trotz der vielen Zeitstrafen gaben die Gäste nicht auf und versuchten bis zur letzten Minute das Spiel noch zu drehen. Die Mannschaften trennten sich bei einem Endstand von 28:23.