Zurück 1. Herren - TV Neerstedt

Niederlage mit dem Schlusspfiff kassiert

Am vergangenen Samstag trafen die Hausherren auf den Landesligaabsteiger aus Neerstedt und kassierten eine mehr als unglückliche Niederlage.
Nach einer langen Saisonvorbereitung wollten die Herren aus Bad Zwischenahn mit einem Sieg wieder in den regulären Spielbetrieb starten. Leider ist auch in diesem Jahr die Verletztenliste relativ lang und zu allem Unglück verletzten sich zwei Spieler in der vergangenen Woche und direkt vor dem Spiel. Man musste also in einer noch nicht eingespielten Deckungsformation in das Spiel gehen. Die erste Spielhälfte gestaltete sich recht ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Allerdings bleibt zu erwähnen, dass die Hausherren in der ersten Spielhälfte nicht in Führung gehen konnten und immer einem kleinen Rückstand hinterherliefen. Bei einem Zwischenstand von 11:13 verabschiedete man sich zum Pausentee.
Mit neuer Energie und voller Motivation starteten die Hausherren in die zweite Halbzeit. Ein gutes Positionsspiel ermöglichte den Zwischenahner Herren viele Möglichkeiten. Leider konnten die herausgespielten Chancen nicht genutzt werden und man musste im Gegenzug schnelle und einfache Tore hinnehmen. Bei einem Zwischenstand von 14:18 in der 43. Minute ging ein Ruck durch die Mannschaft und es wurde zur Aufholjagd geblasen. Die erste Führung erarbeiteten sich die Hausherren in der 56. Minute und es schien sich alles zum Positiven zu wenden. Eine dramatische letzte Spielminute, in der die Gäste zwei Tore erzielen konnten und quasi mit dem Schlusspfiff das Siegtor machten, war wie eine Ohrfeige für die Hauherren. Die beiden Teams trennten sich bei einem Endstand von 25:26.