Zurück 1. Herren - HSG Harpstedt/Wildeshausen

VfL Bad Zwischenahn - HSG Harpstedt/Wildeshausen 36:31 (18:14)
Am Samstagnachmittag kam die HSG aus Harpstedt und Wildeshausen zum letzten Punktspiel der Saison, nach Bad Zwischenahn.
Das Hinspiel endete unentschieden und man stellte sich auf ein schweres Spiel ein. Nur dieses Mal konnte man auf die komplette Truppe zu greifen, was ja im Hinspiel etwas anders aussah. Gleich von Beginn an zeigten die Zwischenahner, dass sie nicht umsonst im oberen Drittel der Tabelle stehen und setzten sich nach fünf Minuten mit 4:1 ab. Klar war erst kurz gespielt und die Mannschaften mussten erst ins Spiel kommen, so dass die HSG über ein 10:6 in der 15 Minute, auf 10:10, 20 Minute, ausgleichen konnten. Zu dieser Zeit fühlten die Gastgeber zu sicher, so dass sie das Spiel zu locker nahmen und jetzt wieder einen Zahn zulegen mussten. In Minute 26 hieß es dann auch 16:10 und zum Pausenpfiff konnte man mit 18:14 in die Kabine gehen.
Nach dem Wiederanpfiff wollte man schnell den Sack zu machen und sich weiter absetzten. In Minute 39 führte man kurzfristig sogar mit 8 Toren, 25:17. Mit diesem Abstand konnten sich die Zwischenahner etwas zurücklehnen, aber nicht ausruhen, was sie leider taten, und so konnte die HSG langsam heran kommen und zu Minute 55 auf 31:29 verkürzen. Doch schnell stellten die Zwischenahner einen Vier-Tore-Abstand, 33:29, wieder her und konnten am Ende mit 36:31 gewinnen.
Wie die Schiedsrichter am Ende des Spieles sagten, war es ein Spiel, dass man sehr schön mit ansehen konnte.
Es war das letzte Spiel und die Mannschaft um Trainer Heiko Haake verabschiedet sich jetzt bis zur nächsten Saison. Wir bedanken uns bei alles Fans, die uns immer tatkräftig unterstütz haben.